UNTERWEGS  am  Hochrhöner

Ab und zu muss man auch mal was anderes sehen als Käferbäume und vom Harvester zerfahrene Wälder.  Da ist es gut, dass wir zwei Mittelgebirge direkt vor der Nase haben:
Den THÜRINGER WALD mit dem Rennsteig, oder die RHÖN mit dem Hochrhöner.

Sie sind zwar fast gleich hoch, die beiden Mittelgebirge, aber vom ganz unterschiedlichem Charakter.
Auf der einen Seite ein Bruchschollengebirge und hier in der Rhön sind die Berge durch vulkanische Tätigkeit entstanden. Also kein langgestreckter Kammbereich wie im Thüringer Wald sondern viele kleine Vulkanberge.

24.04.2020

Die Neubergshut bei WIESENTHAL

Mein Wandergebiet heute am Nachmittag ist die Neubergshut, ein durch Schafhut geprägter Kalkmagerrasen. Das heißt, hier findet man noch interessante Orchideenarten (wenn die Zeit da ist). Am Waldrand bietet sich ein herrlicher Blick auf den Ort Wiesenthal sowie die Basaltkegel der Stoffelskuppe, des Horns und hinüber zum Pleß. Ganz weit im Hintergrund ist der Thüringer Wald zu erkennen.

Wiesenthal
Neubergshut
Horn
Stoffelskuppe
Pleß
Thüringer Wald

Es gibt eigentlich keine schönste Jahreszeit - aber der Frühling ist die beste!!

Vor allem dann,  wenn das frische Grün im Land BUCHONIA erscheint und die Frühblüher sich zeigen.

Die Schlüsselblumen und die Veilchen stehen in großen Mengen neben den Hutwiesen. Der Weißdorn beginnt gerade erst seine Blüten zu zeigen und das "Große Windröschen" macht seinem namen alle Ehre.

Und trotzdem gibt es Frühblüher, die ihre Pracht schon hinter sich haben wie die Kuhschelle im Bild rechts und der Huflattich im Bild darunter, die aber auch in der Früchtchenreife noch wunderbar filigran aussehen.

Man nennt die Rhön ja auch das Land der "OFFENEN FERNEN, manche sagen auch das Land der "WEITEN FERNEN" - beiden stimmt!! Immer wieder muss man stehen bleiben und die Aussicht genießen. Es ist ein wunderschönes Gebiet für den Naturfreund und Wanderer.

Ach ja und dann hab ich sie doch schon entdeckt, die ersten Orchideen in der Thüringischen Rhön:

KNABENKRAUT

Ist es nun ein stattliches oder breitblättriges Knabenkraut, da bin ich mir nicht sicher. erst wenn die Blüten voll aufgeblüht sind kann es man es besser bestimmen.

Trotzdem habe ich mich gefreut, dass ich die ersten Orchideen auf der Neubergshut finden konnte.


Sicher werde ich in der nächsten Zeit öfters hier nachschauen, denn es gibt noch sehr viele Pflanzenarten auf diesem herrlichen Fleckchen Heimaterde!!